LOADING

Mariä Heimsuchung, Rinn

Ehemalige Wallfahrtskirche

ORT
Mariä Heimsuchung, Rinn

Die Kirche wurde 1670 von Dr. Hyppolytus Guarinoni erbaut und war ehemals eine Wallfahrtskirche zum Anderl von Rinnn. Das Deckengemälde stammt von Josef und Franz Giner. Im Zusammenhang mit der Restaurierung der Kirche (1987-1989) wurde das Mittelfresko, welches den angeblichen Ritualmord darstellte, abgedeckt. Eine umfangreiche Dokumentation der Geschichte des Anderl von Rinn, findet sich im Internet (siehe auch Anderl von Rinn in Wikipedia).

DATUM
März 2019

KAMERA
Canon 5D Mark III

Deckenfresken

BESCHREIBUNG
Deckenfresken

Hochaltar

BESCHREIBUNG
Hochaltar

Kirchenschiff, Empore

BESCHREIBUNG
Kirchenschiff, Empore

Kirche Mariä Heimsuchung

BESCHREIBUNG
Kirche Mariä Heimsuchung

Ehemalige Wallfahrtskirche

BESCHREIBUNG
Kirchenschiff Mariä Heimsuchung